Chukotka & Wrangel Insel

Vom 21.8. bis zum 4.9.2017 haben wir mit dem unter russischer Flagge fahrenden Expeditionsschiff „MS SPIRIT of ENDERBY“ (russischer Name jedoch „Professor Khromov“) die Küsten der Tschuktschen Halbinsel und die Wrangel Insel im arktischen Ozean besucht. Das Schiff wurde 1983 in Finnland als voll eistaugliches Forschungsschiff für polare und ozeanographische Fragestellungen gebaut. Nach dem Kollaps der Sowjetunion als Expeditionsschiff wurde es für zahlende Touristen umgerüstet. Da es nur 50 Passagiere befördern kann, eignet es sich damit auch hervorragend für kleinere Häfen.

Der russische Kapitän und die gesamte Crew waren sehr engagiert, die Reiseorganisation und Verpflegung erfolgte unter Mithilfe eines Teams von HERITAGE EXPEDITIONS aus Neuseeland. Vor Reisebeginn mussten zahlreiche bürokratische Hürden überwunden werden, der eigentliche Reiseverlauf gestaltete sich dann aber – entgegen den Erwartungen – ohne weitere Schikanen. Die russischen Machthaber haben bereits in den 30er und 40er Jahren des letzten Jahrhunderts die Lebensweise der indigenen Bevölkerung (Tschuktschen) weitgehend zerstört, im Zeitalter des Kalten Krieges waren dann aufgrund der Nähe der Region zu den USA zeitweise mehr Militärangehörige als ursprüngliche Bewohner anwesend. Nach dem Kollaps des kommunistischen Systems in den 1990er Jahren wurde die Lage für die Bevölkerung noch schlechter.

Hingegen ist aber die weitgehend unberührte Natur (Ausnahme: zahlreiche verrostete Ölfässer bzw. Ausrüstungsgegenstände wie defekte Fahrzeuge und Maschinen auf der Wrangel Insel) überaus sehenswert. Denn Chukotka und die Wrangel Insel (in weiten Teilen ein Naturreservat) verfügen über eine riesige Anzahl von leicht zu beobachtenden Säugetieren (Wale, Eisbären, Moschusochsen, Walrosse, Polarfüchse, Ziesel, etc.) und auch Vögeln (Dreizehenmöwen, Lummen, Eissturmvögel, Hornlunde, Schneeammern, etc.).

Aus den bekannten Gründen werden vom einzigen dort aktiven Veranstalter HERITAGE EXPEDITIONS derzeit (Stand Frühjahr 2022) keine weiteren Reisen mehr angeboten.